Christi Himmelfahrt

Wir feiern das Hochfest dieses Jahr am 17. Mai

Als er das gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken. Während sie unverwandt ihm nach zum Himmel emporschauten, standen plötzlich zwei Männer in weißen Gewändern bei ihnen und sagten: Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr da und schaut zum Himmel empor? Dieser Jesus, der von euch ging und in den Himmel aufgenommen wurde, wird ebenso wiederkommen, wie ihr ihn habt zum Himmel hingehen sehen. (Apg 1, 1-11)

Christi Himmelfahrt war für die Aposteln natürlich ein trauriger Abschied vom Herrn. Gleichzeitig bedeutet es aber auch die frohe Erwartung der Sendung des Heiligen Geistes an Pfingsten.

Und ich werde die Gabe, die mein Vater verheißen hat, zu euch herabsenden. Bleibt in der Stadt, bis ihr mit der Kraft aus der Höhe erfüllt werdet. (Lk 24, 49)

Das Bild zeigt die Himmelfahrtskapelle, die in Jerusalem auf der höchsten Stelle des Ölbergs steht. Nach der Überlieferung ist Jesus Christus von hier zum Himmel aufgefahren. In der Himmelfahrtskapelle soll der letzte Fußabdruck Christi zu sehen sein.

Zu Christi Himmelfahrt feiern wir in Brühl am Donnerstag, den 17. Mai um 8:00 Uhr eine Göttliche Liturgie. Mit einer Göttlichen Liturgie am Vortag, Mittwoch 16. Mai um 8:00, begehen wir den Abschluss der Osterzeit.